Aikumed

Kontakt
aufnehmen

Aderlass

Er ist einer der ältesten medizinischen Eingriffe, die auch heute immer noch angewendet werden. In der klassischen Medizin gibt es zwar nur wenige Indikationen, in denen man sich auf den Aderlass besinnt, in der Komplementärmedizin und bei deren Anhängern ist der Aderlass aber auch heute ein beliebtes Mittel der Gesundheitsvorsorge und auch der Therapie zum Beispiel bei: Bluthochdruck, Hypercholesterinämie, Gelenkschmerzen, Entzündungsneigung, zur Entschlackung, bei Hormonstörungen, Schlafproblemen und sogar bei Depressionsneigung. Besonders Frauen im Wechsel haben einen großen Vorteil von Aderlässen.

Nach Hildegard von Bingen wird der Aderlass in der Woche nach dem Vollmond in der Früh beim nüchternen Menschen vorgenommen. Je nach Beschwerdebild wird der Aderlass 2 bis maximal 4 mal pro Jahr durchgeführt.

Jetzt Termin für Aderlass anfragen oder Jetzt Informationsgespräch anfragen

Hämolasertherapie

Hier haben wir eine ganz moderne Therapie, welche bei allen Störungen und Krankheiten zum Einsatz kommt, die mit Durchblutungsstörungen zu tun haben: Migräne, Tinnitus, Arthritis in großen und kleinen Gelenken und Wundheilungsstörungen. Auch bei Bluthochdruck und immunologischen Erkrankungen (z.B. Allergien) kann der Hämolaser mit Erfolg eingesetzt werden.

Man hat diese Therapie eigesetzt, um die Muskelleistung von Sportlern zu verbessern. Das war so erfolgreich, dass die Therapie im Profisport als Doping gilt und nicht mehr verwendet werden darf. Aber in der Medizin kann man und darf man das, um Menschen mit geschwächter Muskelkraft wieder auf die Beine zu stellen. Sehr gut ist die Wirkung auch in der Nachbehandlung von Schlaganfällen und allgemein bei Schädigungen des Nervensystems, weshalb man sie auch bei Morbus Parkinson, Multipler Sklerose und auch dem Restless Leg Syndrom anwendet.

Bei dieser Therapie wird dem Patienten eine Nadel in die Vene gelegt. In der Nadel liegt ein ganz dünner Lichtleiterfaden, über den das vorbeifließende Blut mit rotem Laserlicht bestrahlt wird. Das führt dazu, dass die roten Blutkörperchen besser verformbar werden, wodurch die gesamte Durchblutung im Körper verbessert wird. Zudem kommt es zu einer besseren Sauerstoffbindungsfähigkeit der Erythrozyten, wodurch die Gewebe besser mit Sauerstoff versorgt werden, was wiederum bewirkt, dass die Organe und Gewebe besser arbeiten.

Hämolasertherapie wird meist so durchgeführt, dass zunächst 10 Sitzungen vereinbart werden. Je nach Krankheit und Beschwerden werden einmal pro Monat oder alle zwei Monate einmal eine Folgetherapie durchgeführt. Bei Pollenallergien sollten 10 Sitzungen vor Beginn der Pollensaison abgehalten werden.

Jetzt Termin für Hämolasertherapie anfragen oder Jetzt Informationsgespräch anfragen